START

Am Karfreitag hatte Matthias zu seinem 50. alles geladen, was Rang und Namen hatte. Steve Scondo mit seinen Söhnen Marvin und Leon spielten die ganze Zeit erdigen  Blues und die Wingerts spielten erstmalig nach der Winterpause wieder zusammen. Auch Teile der Superhelden brachten eine Einlage, doch ein Höhepunkt der Feier war zweifellos, als Ulli die Glasvitrine umriss und diese mit lautem Krachen zerschmetterte. Die Wingerts mit Steve Scondo setzten zum Jammen an und niemand wurde verletzt, im Gegenteil: Alte Freundschaften wurden gepflegt und neue  gegründet. Und: Matt hat sich einen Monsterbass gegönnt, zu dem die Festbesucher einen grossen Beitrag leisteten. Er überlegt jetzt, eine Bühne bei sich zu Hause aufzubauen...